MENU ONLINE BUCHEN Oetker collectionBOUTIQUE
DEUTSCH

Entdecken Sie Sampa mit unserem ‚3 Tage in São Paulo‘-Arrangement

Sobald Sie die Tore des Palácio Tangará durchschreiten, lassen Sie die laute und pulsierende Großstadt São Paolo hinter sich und betreten eine Welt voll Glamour und Glanz inmitten tropischer Gärten.

Hier finden Sie den optimalen Ausgangspunkt, um in den kreativen Fluss der Stadt mit all ihrer anspruchsvollen Kultur und erfrischenden Straßenkunst, Haute Couture oder Avantgarde, einzutauchen. Anschließend können Sie an unserem Pool oder im Spa-Bereich voll und ganz entspannen, bevor Sie zu unserem eleganten Abendprogramm übergehen.

TAG 1 – Parks, Architektur, Kunst, Italienisches Viertel sowie im Anschluss Spa und Entspannung

Wald, Flora und Fauna

Nach dem Frühstück erwartet Sie ein schattiger Spaziergang durch den Burle Marx-Park, der Ihnen einen kleinen Eindruck brasilianischer Tropenwälder vermittelt. Burle Marx war Brasiliens bedeutendster Landschaftsarchitekt, um nicht zu sagen: ein moderner Gartenkünstler. Der wunderschöne Park besteht aus einem dichten Teppich von ineinander verwobenen Kletterpflanzen, Palmen, Farnen und kleinen Wasserstellen, an denen man sogar Krokodile zu entdecken meint, die in Wahrheit natürlich Schildkröten sind. Sogar Opossums und Weißbüschelaffen können Sie in unserem kleinen Dschungel antreffen.

Das Glashaus

Gerade einmal fünf Autominuten vom Hotel entfernt befindet sich das beeindruckende Glashaus Casa de Vidro, das von Lina Bo Bardi entworfen und bewohnt wurde. Die brasilianische Ausnahmearchitektin hat unter anderem auch die modernistische Struktur des São Paulo Museum of Art entworfen. Teile des das Glashaus umgebenden Regenwaldes sind noch intakt und überwuchern Glaswände und Gärten. Die berühmten Künstler Gilbert & George haben unlängst einen Tag als lebende Skulpturen im Glashaus verbracht.

Galerien auf Weltklasseniveau

Im Stadtzentrum von São Paulo befindet sich ein weiteres architektonisches Prunkstück aus der Ideenschmiede von Bardi, das Museum of Art oder auch MASP auf der Paulista Avenue. Das kontrovers-brutalistische Glas- und Betonkonstrukt soll ‚Leichtigkeit, Transparenz und Spannung’ vermitteln. Das ursprünglich von Bardis Gatten kuratierte MASP beherbergt eine der erlesensten Sammlungen europäischer Werke weltweit, mit Stücken von Goya bis El Greco. Alternativ dazu lohnt sich auch ein Besuch in der Pinacoteca do Estado mit Kunstwerken bedeutender brasilianischer Künstler.

Italienisches Viertel

Das liebevoll Sampa genannte São Paulo ist die drittgrößte Stadt mit Menschen italienischer Abstammung und Bela Vista oder auch Bixiga ist das Zentrum italienischer Lebensart. Vor den Fenstern trocknet flatternd bunte Wäsche, die Leute unterhalten sich von Fenster zu Fenster lautstark mit ihren Nachbarn und auf der Straße tauschen Intellektuelle und Künstler ihre Ideen aus. Schlendern Sie durch die kleinen Läden, essen Sie in einem der zahlreichen urigen Restaurants zu Mittag oder reservieren Sie sich einen Tisch bei Speranza, wo bereits seit 1958 köstliche Pizza serviert wird. Der sonntägliche Antiquitätenmarkt am Dom Orione-Platz ist ein echter Höhepunkt für Sammler.

Spa und Erholung

Nach dem emsigen Treiben im Zentrum São Paulos finden Sie im Palácio Tangará eine Oase der Ruhe für den nötigen Ausgleich. Entspannen Sie an unserem Pool, tanken Sie frische Luft und beobachten Sie die fröhlichen Kakadus, die sich in unserem Park vergnügen. Gönnen Sie sich allein oder zu zweit eine Spa-Anwendung mit den exklusiven Behandlungen des einzigen Sisley-Spas Brasiliens. Genehmigen Sie sich einen eisgekühlten Drink auf der Terrasse Ihrer Suite mit Blick über den tropischen Wald ringsum, bevor Sie sich für die elegante Cocktailstunde umziehen.

Champagner und Geschichte

Genießen Sie bei einem Glas Champagner an unserer Bar das historisch-romantische Ambiente unseres Palastes. In den späten 1940er Jahren war der überaus wohlhabende Brasilianer ‚Baby Pignatari’ berühmt-berüchtigt, aufregende Frauen an den elegantesten Orten der Welt mit ganzen Wagenladungen an Blumen, Diamantschmuck in Hülle und Fülle sowie literweise teuren Parfums zu verführen. Als großartige romantische Geste ließ ‚Baby’ das Tangará für seine wunderschöne Frau Nelita Alves de Lima erbauen. Leider konnte er jedoch nicht von seinem Playboy-Dasein lassen und verließ Frau und Tangará, das nun von der Oetker Collection als Palast für unsere Gäste wieder zum Leben erweckt wurde.

Abendliche Eleganz

Essen Sie bei Kerzenschein in exklusivem Ambiente mit Blick über Gartenanlagen und Park durch deckenhohe Glastüren. Jean-Georges Vongerichten präsentiert Ihnen voll Stolz sein neues Restaurant und somit seine erste südamerikanische Niederlassung im Palácio Tangará. Seine Speisekarte ist inspiriert von der Fülle lokaler Produkte und dem verspielten Lebensstil der Paulistas. Vongerichtens Wunsch ist es, seinen Gästen mit seiner Kochkunst diese einmalige Lebensfreude Sampas zu vermitteln.

Schlummertrunk

Sanfte Jazzmusik lockt Sie auf einen Absacker in unsere Bar: mal sind es klassische Gitarrenklänge, mal das sanfte Geplätscher von Bossa Nova à la João Gilberto. Gönnen Sie sich zum Abschluss noch etwas Klassisch-Brasilianisches wie einen Caipirinha, einen frisch gepressten Saft auf Eis oder einen milden Cognac.

Burle Marx Park

The Glass House by Lina Bo Bardi

The Museum of Art

Exterior Pool at Palácio Tangará

Restaurant at Palácio Tangará

TAG 2 – Historische Architektur, der Mercado, ein klassisches Konzert und ein Abendessen in São Paulo

Patio do Colégio

Mosteiro de Sao Bento

The Mercado Municipal

Starter by Jean-Georges Vongerichten

Sala de Concerto São Paulo

Sampas Ursprünge

Beginnen Sie den Tag frühmorgens im Patio do Colégio im Herzen der Stadt, wo sich die Wiege São Paulos befindet. Dieses Gebäude ist ein Nachbau des Klosters von 1554, das ursprünglich von einem Dutzend furchtloser Jesuitenpriester errichtet wurde. Bald entstand hier ein Dorf, dann eine Stadt, die über 200 Jahre Anziehungspunkt für Abenteurer und Bandeirantes war, bis sich schließlich portugiesische Kolonialisten hier endgültig niederließen. Im Museum finden Sie eine kleine Ausstellung mit Stücken aus dem 16. Jahrhundert sowie im traumhaft-friedlichen Innenhof ein gemütliches Café.

Theatro Municipal

Das für seinen eklektischen Stil bekannte Theatro wurde 1911 im Stil der Pariser Oper erbaut, wobei die Fassade eine Mischung von Renaissance bis Jugendstil darstellt, während im Inneren die Zeit des Rokoko mit reichlich Gold den Ton angibt. Das Theatro beherbergte auch die bahnbrechende Kunstausstellung von 1922, die der brasilianischen Kunstbewegung Aufwind gab. Heute befinden sich hier das Ballett sowie das Symphonieorchester São Paulos.

Kloster

Schlendern Sie durch das Mosteiro de Sao Bento, das teilweise noch aus dem 16. Jahrhundert stammt und mit wundervollen Buntglasfenstern aufwartet. Das Kloster ist die Hauptkathedrale der Stadt und bei den Messen erklingen himmlische gregorianische Gesänge – allerdings ist dieser Genuss nur Frühaufstehern vergönnt. An einigen Sonntagen servieren die Mönche einen legendären Brunch, den es nicht zu verpassen gilt.

Kulinarische Freuden São Paulos

Der Mercado Municipal ist ein Paradies für all jene, die das Essen ebenso lieben wie die Paulistas. Hier findet sich alles, was das Herz begehrt – ein bunter Reigen aus exotischen Früchten, farbenfrohem Gemüse, herrlichem Wein und köstlichem Gebäck. Die Decke schwebt auf reich verzierten Steinsäulen und durch die Buntglasfenster aus den 1940er Jahren strömt stimmungsvolles Licht herein. Verweilen Sie für einen frischen Saft oder wagen Sie sich mutig an einen landestypischen Snack wie beispielsweis ein beeindruckend hohes Mozzarella-Sandwich oder Kabeljau in Blätterteig.

Ruhe

Ruhe und Erholung sind nach den Eindrücken des Tages in São Paulo nötig. Wenn Sie noch nicht auf dem Mercado gegessen haben, kommen Sie doch zum Mittagessen zurück ins Palácio Tangará für ein Menü mit diversen innovativen Salatkreationen von Jean-Georges Vongerichten, die Sie entspannt auf einer schattigen Terrasse oder am Pool einnehmen können.

Einstimmung auf den Abend

Verwöhnen Sie sich mit einer unserer Schönheitsbehandlungen im Sisley Spa: Verspannungen werden gelockert, Nackenmuskeln geknetet, Füße belebt und der Teint erfrischt, damit Sie am Abend im eleganten Ambiente rundum strahlen.

Staatssymphonieorchester São Paulo

Ein musikalischer Abend nimmt seinen Anfang in der Sala de Concerto São Paulo, wo die bewegliche Decke an die jeweilige Musik angepasst werden kann und darum weltweit für die herausragende Akustik berühmt ist. Das neoklassizistische Gebäude ist vor allem deshalb so interessant, da es ursprünglich eine Eisenbahnstation aus den 1930er Jahren war. Heute beherbergt es das hoch angesehene Staatssymphonieorchester São Paulo.

São Paulos Gastronomieszene

Ein waschechter Paulista isst nicht vor 9 Uhr abends, weshalb nach dem Konzert der perfekte Moment gekommen ist, um sich den kulinarischen Genüssen dieser wundervollen Stadt hinzugeben. Restaurants dienen Paulistas zur Unterhaltung, was die Küchenchefs zu immer fantastischeren Kreationen beflügelt. In São Paulo finden Sie zum Beispiel in dem minimalistisch-originellen Restaurant Maní eine der besten Köchinnen der Welt, die Brasilianerin Helena Rizzo, oder Sie gönnen sich einen Besuch im D.O.M. von Alex Atala, das schon einmal zum viertbesten Restaurant der Welt gewählt wurde. In Sampa finden Sie außerdem eine große und bunte Gemeinschaft von Italienern, Libanesen und Japanern, die alle die vorzügliche Küche ihrer Heimatländer mitgebracht haben. Paulistas machen sich übrigens sehr gerne schick, weshalb der Abend ebenso elegant wie unterhaltsam zu werden verspricht.

Clubs

Nach dem Restaurantbesuch gibt es in Sampa immer irgendwo Musik. In der preisgekrönten Madeleine Jazz Bar wird hochwertiger Jazz in charmantem Ambiente geboten, in der Casa de Francisca erwarten Sie lokaler Samba, Chorinho sowie Bossa Nova und das Baretto wartet mit bekannten nationalen und internationalen Attraktionen auf. Mutigere Musikliebhaber gehen ins Jazz nos Fundos im unkonventionellen Viertel Vila Madalena.

TAG 3 – Luxusshopping, Boutiquen, Künstler und Kunsthandwerker

Hip und Haute-Couture

Das Jardins-Viertel erinnert ein wenig an Beverly Hills: hier finden Sie alle brasilianischen Luxusdesigner von Rang und Namen, die auch auf internationalen Laufstegen von sich reden machen, beispielsweise Osklen, Melissa oder Reinaldo Lourenço. Die glitzernden Shoppingmalls beherbergen das Beste, was die internationale Modewelt zu bieten hat, von Chanel bis hin zu Louis Vuitton.

Sushi oder SoHo

Speisen Sie im Jardins-Viertel zu Mittag, vielleicht in einem der zahlreichen hervorragenden japanischen Sushi-Restaurants. Oder begeben Sie sich zum Essen in das unkonventionelle Viertel Vila Madalena, dem ‚SoHo‘ von São Paulo. Hier finden Sie zahllose Kunsthandwerker und kleine Restaurants wie das Lá da Venda mit selbstgemachten Küchenutensilien und hausgemachten Speisen.

Kunst und Boutiquen in Vila Madalena

Lassen Sie sich durch die Straßen von Vila Madalena treiben und werfen Sie einen Blick in eine der Kunstgalerien oder auf das Beco do Batman, wo die Straßenkunst selbst zu einer Art Ausstellung avanciert ist – Touristen kommen von weit her, um sich diese besonderen Graffiti anzuschauen. Hier locken auch viele kleine Boutiquen mit den Werken unabhängiger Modedesigner und diverse kulinarische Künstler bieten alles von Käse bis Bier an.

Erfrischung und Vorbereitung auf die Abreise

Zurück im Palácio Tangará übergeben Sie Ihre Einkäufe Ihrem Butler, damit er diese in Ihre Koffer packt, während Sie sich mit einer Preflight-Spa-Anwendung auf Ihre Abreise vorbereiten oder am Pool noch einmal die Seele baumeln lassen. Zum Abschied genehmigen Sie sich vielleicht noch einen abendlichen Cocktail, genießen einen letzten Blick auf den Park in der Abenddämmerung und begeben sich schließlich in die Limousine, die Sie zum Flughafen bringt. Wir hoffen, dass die einmalige Energie São Paulos und der elegante Ruhepol Palácio Tangará ein unvergessliches Erlebnis für Sie sind und wir Sie bald wieder bei uns begrüßen dürfen.

Mani Restaurant

Palácio Tangará

ZUM SEITENANFANG
Stay connected